Unsere Top-Empfehlung: Die DKB-Visa-Kreditkarte

Kreditkarte ja oder nein
9.8

Jahresgebühr

10.0/10

Geldabheben im EU-Ausland

10.0/10

Das Bezahlen mit Kreditkarte im EU-Ausland

9.6/10

Die Zusatzleistungen

9.2/10

Dauer bis Karte da ist

10.0/10

Pros

  • Das Geldabheben im EU-Ausland kostenlos (bzw.: wird erstattet)
  • Ohne Jahresgebühr - dauerhaft
  • Leicht online zu beantragen
  • Antragsbearbeitung dauert nur wenige Tage
  • Vor allem für junge Menschen ideal, die keine Zusatzversicherungen haben wollen

Cons

  • 1,75% Gebühren für das Bezahlen im EU-Ausland

Warum die DKB-Visa-Kreditkarte unsere Top-Empfehlung ist

dkb-screenshot

Bei der Beantwortung der Frage „Kreditkarte: Ja oder nein?“ sprechen gleich mehrere Gründe für die DKB-Visa-Kreditkarte. Allen voran der Fakt, dass die DKB-Visa-Karte ganz ohne Grundgebühr daherkommt, macht sie extrem attraktiv – und zu unserem Testsieger.

Welche Vorteile hat die DKB-Visa-Kreditkarte daneben aber noch?

  • Rund um den Globus akzeptiert: Die DKB-Kreditkarte kann immer dann eingesetzt werden, wenn Sie das Logo der Visa-Karte sehen – was sehr häufig der Fall ist. Die Reichweite ist sehr großzügig und umfangreich, und schließt neben den klassischen Banken und Geldautomaten noch viele weitere Orte mit ein: Z.B. Restaurants und Bars, Tankstellen und Hotels. Auch viele Fluggesellschaften sowie viele Mietwagenfirmen arbeiten mit der DKB-Visa-Card.
  • Bargeldabhebung ohne Gebühren. Nutzen Sie die DKB-Visa-Kreditkarte, um an einem der vielen Automaten weltweit kostenlos Bargeld zu ziehen. Achten Sie aber drauf, dass am Schalter von Banken aber Gebühren anfallen. Genauso verhält es sich mit Fremdautomaten, die in Bars, Shopping Malls oder Restaurants häufig verortet sind. Die dort verlangte Gebühr wird seit einer Weile leider nicht mehr von der DKB erstattet.
  • Bezahlung mit lediglich geringen Gebühren: Nutzen Sie den letztgenannten Service dennoch, wie z.B. in Bars oder Restaurants, so kommen glücklicherweise nur geringe Gebühren auf Sie zu.
  • Girokonto ist mit dabei. Die DKB-Visa-Kreditkarte kommt mit einem Girokonto daher, was sehr praktisch ist. Ihr Guthaben darauf wird verzinst. Lediglich beim Überziehen fallen natürlich dann ein paar Sollzinsen an. Erfreulich ist, dass das Girokonto kostenfrei für Sie ist, es fallen hierbei keine Gebühren an – viele weitere Argumente für ein „Ja“ bei der Frage nach einer Kreditkarte.
  • Sie wählen das Abhebungslimit. Bei der DKB-Visa-Kreditkarte haben Sie die Entscheidung, selbst das Abhebungslimit zu wählen. Das ist ebenfalls praktisch, da es hilft, das Risiko eines Verlustes stark zu minimieren, sollte Ihre Karte . was niemand hofft – einmal gestohlen sein. Tipp: Achten Sie aber drauf, das Limit nicht zu niedrig anzusetzen, denn womöglich brauchen Sie selbst in Notfallsituationen einmal mehr Geld.
  • Zügige Beantragung. Die DKB-Visa-Kreditkarte kann online bestellt werden – kostenfrei. Auch können Sie sich bequem online identifizieren. Der Gang zur Post entfällt, um dort das Ident-Verfahren durchzuführen. Ein weiteres Pro-Argument für diese beliebte Kreditkarte.
  • Online-Cashback. Die DKB-Karte enthält weitere Zusatzfunktionen, wie eben auch die Online-Cashback-Funktion: Sollten Sie mit der Visacard online shoppen, dann bekommen Sie etwas von dem Geld wieder. Der Grund ist der, dass die Karte zu einem Online-Cashback-System gehört. Auch praktisch: Bestellungen können zügiger bearbeitet werden, sofern Sie beim Kauf die Kreditkarte nutzen.
  • Sicherheit: Natürlich ein sehr wichtiger Punkt: Sie zahlen zu Ihrer Sicherheit beim Kauf mit Ihrer Unterschrift oder mit einer PIN. Das hilft, einen Missbrauch somit fast komplett ausschließen zu können und Ihre Sicherheit so weit wie möglich zu erhöhen und zu garantieren.

-> Sie können die DKB-Visa-Karte hier kostenlos beantragen.